Home

AYACSA e.V. ( African - German Youth Arts Culture & Science Association e.V.)

Wie wird Hamburg im Zeitalter der Globalisierung das Potential der rund 520.000 Menschen mit Migrationshintergrund als Wettbewerbsvorteil nutzen? Was kann getan werden, um die Chancen der Migranten zu verbessern, ihre Fähigkeiten einzubringen? Der Tendenz steigt, denn im Jahr 2015 sind mehr als eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen, 2016 könnten Prognosen zufolge noch einmal genauso viele dazukommen - eine große Herausforderung, aber auch eine große Chance.1

Der gemeinnützige Verein AYACSA e.V. hat sich 2 Ziele zur Erreichung gesellschaftlicher Integration gesetzt: Bildungsgerechtigkeit und die Schaffung von Chancengleichheit. Es ist uns bewusst, dass das Integrationsprogramm kein abgeschlossenes, einmaliges Vorhaben, sondern ein fortlaufender Prozess ist. Deswegen sind unsere Projekte auch immer fortlaufend und aktuell. Sie beinhalten die sprachliche Bildung, berufliche und gesellschaftliche Integration. Wir geben diesen Menschen die Möglichkeit, durch einen regelmäßigen Unterricht ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für Integration und beruflichen Erfolg.  

Darüber hinaus bietet AYACSA e.V. persönliche Beratung an in Form von Gesundheitsberatung, Hilfe bei rechtlichen Angelegenheiten (durch einen qualifizierten Rechtsanwalt), Begleitung zur Ausländerbehörde, anderen Behörden und vor allem aber auch gemeinsame Gespräche mit der Schule bzw. den verantwortlichen Lehrern.

In Bearbeitung ist ein PPP (Public-Private Partnership) IT-Projekt (Ausbildung und Studium zu IT-Berufen) für Jugendliche und Jungerwachsene. Damit wollen wir Migranten fit für die digitale Zukunft machen. Im IT-Bereich haben wir es uns als Ziel gesetzt, den Migranten mit afrikanischem Hintergrund die Möglichkeit zu geben, sich durch Teilnahme an Computerkursen mit modernen Informationstechnologien vertraut zu machen. In den Medien- und IT-Berufen sind diese Kenntnisse und Fähigkeiten wesentliche Voraussetzungen zum Erfolg.

1. "Ihre meinung zählt" FID Verlag GmbH (Chefredakteur: Timm Kloevekorn) www.volkspetition.org 2016